Christian Siefkes

Welcome to my home page!

I am a computer scientist, author, and independent scholar. In 2016/17 I worked for the research project Society After Money (German: Die Gesellschaft nach dem Geld), which had the goal of exploring the possibilities and challenges of a world where money, exchange, and capital no longer matter.

From 2008 to early 2016 I worked as a freelance software engineer in Berlin, Germany. For the last two years I freelanced as a Python and Haskell developer for the Liquid Democracy Association. Before that, I did Java and SQL development for various companies including Zalando, Rocket Internet, and Project A.

When I don't have to work, I like to write, talk, or research about peer production, free software, open hardware, and commonism. My most well-know works are about commons-based peer production and how to generalize it into the physical world.

I hold a Ph.D. in computer science from the Freie Universität Berlin.

My brother Martin also has a website. My uncle Dirk died in March 2016. We will not forget him.

Books

From Exchange to Contributions

From Exchange to ContributionsEdition C. Siefkes, Berlin, 2007.

Peer production – the way in which free software projects such as GNU/Linux and free content projects such as the Wikipedia are produced – has revolutionized the areas of software and content production during the last decades. But does peer production only work for information goods, or can it have a similar effect on the production of physical goods?
I have written a book discussing this question, and showing how peer production can indeed grow beyond the sphere of information. A society based entirely on peer production is possible, and this book describes how.

Beitragen statt tauschen

Beitragen statt tauschenAG SPAK Bücher, Neu-Ulm, 2008.

Die deutsche Übersetzung meines Buchs From Exchange to Contributions: das Buch beschäftigt sich dem Potenzial der Peer-Produktion – der Art und Weise wie Freie Software und Freie Inhalte produziert werden. Wir wissen, dass diese neue Produktionsweise von großer Bedeutung ist, wenn es um Software und Inhalte geht – Erfolgsgeschichten wie die von GNU/Linux, Apache oder der Wikipedia sprechen hier eine deutliche Sprache. Aber mein Buch zeigt, dass das noch längst nicht alles ist: Peer-Produktion hat das Potenzial für mehr, bis hin zu einer Umwälzung der gesamten gesellschaftlichen Produktion.

An Incrementally Trainable Statistical Approach to Information Extraction

An
Incrementally Trainable Statistical Approach to Information ExtractionVDM Verlag, Saarbrücken, 2008.

My Ph.D. thesis, finished in 2007: The purpose of Information Extraction (IE) is to find desired pieces of information in unstructured or weakly structured texts and store them in a form that is suitable for automatic querying and processing. This book presents a innovative approach to statistical information extraction. It introduces a new algorithm which supports functionality not available in previous IE systems, such as interactive incremental training to reduce the human training effort.
The system also utilizes new sources of information, employing rich tree-based context representations to combine document structure (HTML or XML markup) with linguistic and semantic information. The resulting IE system is designed as a generic framework for statistical information extraction.

What You'll Find on My Site

Lytspel (external)

A simple phonetic respelling for the English language, based on the idea that spelling should be fun, not a burden. The traditional English spelling system is afflicted with exceptions and conflicting rules, making writing and reading texts unnecessarily hard. Lytspel reforms the English spelling to make it strictly follow the alphabetic principle.

Free Software

I have contributed to various free software projects, and have also written a few (mostly small) programs of my own. On this page you can also find a list of my translations for the GNU Project and an overview of my experiences in commercial software development.

Free Society

I'm involved in a blog and wiki discussing whether and how the practices of free software and open content development can be extended to other areas of production, and whether an economy based on this mode of production is possible. My research on these questions has lead to a book which is available in English and German. Additionally, this page lists older texts which I wrote as a student, and more.

Spam Filtering

Spam is ubiquitous, highly adapting to any counter-measures, and most annoying. This makes spam filtering one of the most important and interesting research topics in the field of text classification and text mining. Here you'll find my contributions to this effort.

Information Extraction

This page is dedicated to my Ph.D. project. The primary goal of my Ph.D. research was to develop and evaluate a statistical system for the extraction of information from natural language texts that supports incremental training and that takes the structure of texts into account. My Ph.D. thesis, publications, and software are all available here.

History of Computing

As a student I worked for an experimental teaching project with the purpose of giving computer science students a better insight into how to write good papers and to conduct larger research activities. As the topic area of the project we had chosen historical developments in the fields of computer science and software development; both to open up an interesting field of exploration that is largely outside the scope of usual CS teachings and to provide the students with a better understanding of the history of their own field.

Contact

How to get in touch with me.

Keimform Articles

I'm a co-author in the German-language Keimform-Blog, a group weblog discussing whether and in which ways commons-based peer production has a potential that extends beyond the areas of free software and open content production where it has first emerged. Here you can preview my most recent contributions and the latest articles published in the blog by any author.

My Most Recent Articles

Die Genossenschaftsgesellschaft

Christian Siefkes, 13 Jul 2019

Diese Artikel knüpft an „Märkte für reale, aber nicht für ‚fiktive‘ Waren“ und „Profitmaximierung und die Alternativen“ sowie an einige Debatten in Hiddinghausen an. Kernideen ist eine Gesellschaft, deren primäre ökonomische Form Genossenschaften sind (auch Kooperativen genannt, auf Englisch oft als co-op abgekürzt – die Begriffe „Genossenschaft“ und „Kooperative“ verwende ich im Folgenden synonym). Eine […]

Wir sind gehackt worden

Christian Siefkes, 25 May 2019

Wir haben festgestellt, dass jemand in unsere Datenbank eingedrungen ist und versucht hat, über unseren Blog Malware zu verteilen. Das passierte von wahrscheinlich Freitag letzter Woche (17.5.) bis heute. Wir haben jetzt eine alte, saubere Version der Datenbank eingespielt, deshalb sind der neueste Artikel und mehrere Kommentare temporär verschwunden. Update: Die verlorenen Artikel und Kommentare […]

Zur Kritik der Aufhebungs- und Keimformtheorie

Christian Siefkes, 10 Sep 2018

Dieser Artikel setzt sich kritisch mit den Kapiteln 3 und 7 des Buchs Kapitalismus aufheben von Simon Sutterlütti und Stefan Meretz (2018) auseinander. Vorab ist festzuhalten, dass ich die Frage, wie der Kapitalismus überwunden bzw. „aufgehoben“ werden kann (wobei zum Aufheben auch gehört, dass positive Aspekte beibehalten und weiterentwickelt werden) für sehr wichtig halte und […]

Profitmaximierung und die Alternativen

Christian Siefkes, 03 Aug 2018

(Voriger Artikel: Märkte für reale, aber nicht für „fiktive“ Waren wie Arbeits­kraft und Land?) Im vorigen Artikel hatte ich festgestellt, dass die Alternative zu einem Markt für Arbeitskraft (wo Menschen ihre Arbeitskraft an Firmeneigentümer verkaufen, die sie dann nach eigenem Gutdünken einsetzen) demokratische Kooperativbetriebe sind, deren Mitarbeiter alle sie betreffenden Entscheidungen gleichberechtigt treffen. Nach innen […]

Märkte für reale, aber nicht für „fiktive“ Waren wie Arbeitskraft und Land?

Christian Siefkes, 05 Jul 2018

(Voriger Artikel: Vorüber­legungen) Karl Polanyi weist darauf hin, dass es Ware­nmärkte in sehr vielen Gesell­schaf­ten gegeben hat, sich aber erst mit der Ver­brei­tung des Kapi­ta­lismus auch Märkte für fiktive Waren im großen Stil durchgesetzt hätten. Als „fiktive Waren“ bezeichnet er Arbeits­kraft, Boden und Geld, da sie nicht für den Verkauf produziert werden, auch wenn sie […]

Facette jeder möglichen Zukunft: der Klimawandel

Christian Siefkes, 18 Jun 2018

(Voriger Artikel: Zukunftsperspektive: Autoritär-chauvinistischer Kapitalismus) Bei jeder Betrachtung möglicher Zukünfte muss man den ökologischen Rahmen mitbedenken, in dem sie sich abspielen. Dieser Rahmen ist dabei nicht unabhängig von den Gesellschaften, die sich in ihm bewegen – mit dem menschengemachten Klimawandel beweist die Menschheit heute schon, dass sie das irdische Ökosystem in beträchtlichem Umfang beeinflussen kann. […]

Newest Blog Articles

Commons sind nicht genug …

Simon Sutterlütti, 17 Jul 2019

Auf dem MOVE wurde der Widerspruch von innerem Wandel und äußerem Wandel thematisiert. Also Meditation, Yoga, Bedürfnisse ernst nehmen vs. Revolution, Aktivismus, Gesamtgesellschaftliche Veränderung. Ich halte diesen Widerspruch für zentral. Aber ich glaube um dem Thema gerecht zu werden, müssen wir diesen Widerspruch noch um einen dritten Pol erweitern: kollektiver Wandel. Vorab noch 2-3 Worte: […]

Metapersonale Instanzen

Stefan Meretz, 16 Jul 2019

[Kolumne Immaterial World in der Wiener Zeitschrift Streifzüge] In unserem Buch „Kapitalismus aufheben“ (Sutterlütti & Meretz 2018) haben wir einen analytischen Rahmen entwickelt, um über Utopie und Transformation sprechen zu können. Ein wichtiges Begriffspaar ist dabei für uns das der interpersonalen und transpersonalen Beziehungen. Damit können wir zwischen Nahbeziehungen und Fernbeziehungen, wie Bini Adamczak das […]

Lust auf Theorie?

Simon Sutterlütti, 15 Jul 2019

Eine solidarische Kritik des MOVE Utopia (Teil I) Diese Texte wollen meine Probleme mit dem MOVE aufwerfen. Sie fragen danach warum die gesellschaftliche Perspektive so häufig fehlt und weshalb Theorie oft so abstrakt und ausschließend ist, oder gar nicht erst wichtig wird. Der zweite Text versucht ein zentrales inhaltliches Problem des MOVE zu formulieren, dass […]

Die Genossenschaftsgesellschaft

Christian Siefkes, 13 Jul 2019

Diese Artikel knüpft an „Märkte für reale, aber nicht für ‚fiktive‘ Waren“ und „Profitmaximierung und die Alternativen“ sowie an einige Debatten in Hiddinghausen an. Kernideen ist eine Gesellschaft, deren primäre ökonomische Form Genossenschaften sind (auch Kooperativen genannt, auf Englisch oft als co-op abgekürzt – die Begriffe „Genossenschaft“ und „Kooperative“ verwende ich im Folgenden synonym). Eine […]

Veranstaltung: Klima und Klassenkampf

Benni Bärmann, 28 Jun 2019

Im Anschluss an unseren Podcast zum Thema neulich wurde ich eingeladen eine Veranstaltung zur Klimakrise in Berlin mit zu gestalten. Hier die Einladung: Klima und Klassenkampf: Vortrag und Diskussion Zeit: Dienstag, 2.7., 20 UhrOrt: Berlin, Schwester Martha(Ex-Rauchhaus – Mariannenplatz 1a, Eingang über Bethaniendamm) Alle reden über das Klima. Viele Linke sind auch dafür. Aber meistens […]

Extinction Rebellion

Stefan Meretz, 13 Jun 2019

»Die Wahrheit sagen und so handeln, wie es der Wahrheit angemessen ist«


[Last generated: 2019-07-21] Valid XHTML 1.0 Transitional